Kostenfreie Lieferung ab 29 €

Koniferendünger 1 kg

Sale Off
Koniferendünger 1 kg - Purgrün

Koniferendünger 1 kg

€13,99
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Grundpreis: €13,99 / 1kg
€13,99
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Grundpreis: €13,99 / 1kg
  • Organisch-mineralisches Krümelgranulat (5+4+6)
  • Leuchtend grüne Nadeln dank 4 % Magnesium
  • Fördert den Ton-Humus-Komplex mit Tonmineralien
  • Extra Kalium für kräftige, gesunde Nadelgehölze

Erhalte 5% Rabatt ab 2 Artikel.

Auf Lager | Lieferung am 

Auf Lager - Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • Schneller Versand mit DHL

Bestellungen ab einem Bestellwert von 29 € werden von unserem versandkostenfrei nach Deutschland und Österreich geliefert.
Bei einem Bestellwert unter 29 € fallen folgende Versandkosten an:

- Deutschland: 4,95 €
- Österreich 6,95 €

Alle Bestellungen werden mit DHL versandt. Im Regelfall kommt das Paket 1-2 Tage später bei euch an.

  • Geld-Zurück-Garantie

Wir sind von der Qualität unserer Produkte so stark überzeugt, dass wir euch eine Geld-Zurück-Garantie anbieten. Sollte euch das Produkt nicht gefallen, dann bekommt ihr sofort eine Rückerstattung des vollen Betrags. Hier könnt ihr mehr erfahren.

  • Geld-Zurück-Garantie

Wir sind von der Qualität unserer Produkte so stark überzeugt, dass wir euch eine Geld-Zurück-Garantie anbieten. Sollte euch das Produkt nicht gefallen, dann bekommt ihr sofort eine Rückerstattung des vollen Betrags. Hier könnt ihr mehr erfahren.

  • Dosierung & Anwendung 

Der Purgrün Koniferendünger ist ein feines, streufähiges Krümelgranulat, das für alle Koniferen, Nadelgehölze und immergrüne Pflanzen geeignet ist. 

Den Dünger gleichmäßig um die Pflanzen herum ausstreuen und in die obere Bodenschicht einarbeiten. Im Anschluss gründlich wässern. Dünger nicht unverdünnt an die Wurzeln bringen.

Neupflanzung:

50–60 g Koniferendünger der Pflanzerde beimischen. 5–10 Liter Pflanzhumus hinzugeben.

Bestehende Bepflanzung und Pflegedüngung:

40–50 g/m² im Frühjahr (März/April) und im Sommer (Juli/August) ausbringen.

Dosierhilfe:

1 EL = ca. 15 g

1 Handvoll = ca. 40 g

Wichtig: Nicht über den tatsächlichen Bedarf hinaus düngen.

Anwendungszeitraum: 

März bis August

Wirkungseintritt:

Während der ersten Vegetationsperiode wird ein Großteil des vorhandenen Gesamtstickstoffs freigesetzt. In den folgenden Jahren wird der verbleibende Stickstoff durch mikrobielle Aktivität in eine pflanzenverfügbare Form umgewandelt. Phosphat und Kalium können zu 100 % angerechnet werden.

Koniferendünger – Für immergrüne Nadelgehölze

Der Purgrün Koniferendünger zeichnet sich durch eine ausgewogene Kombination aus organischen und mineralischen Inhaltsstoffen aus, die speziell das Wachstum und die Vitalität von Koniferen fördern. Dank seines hohen Kaliumgehalts unterstützt er die Bildung kräftiger Nadeln und stärkt Stämme, Zweige und Äste.

Ein hoher Magnesiumanteil im Purgrün Koniferendünger verhindert effektiv Verfärbungen der Nadeln, und sorgt somit ein lebendiges, intensives Grün. 

Eigenschaften:

  • organisch-mineralischer Koniferendünger
  • NPK-Zusammensetzung: 5+4+6
  • 4 % Magnesium 
  • mit wertvollen Spurennährstoffen
  • chloridarm
  • fördert den Ton-Humus-Komplex
  • erhöht die natürliche Widerstandskraft
  • auch für immergrüne Bäume, Sträucher und Hecken geeignet

Effiziente Sofort- und Langzeitwirkung

Der Purgrün Koniferendünger punktet durch seine besondere organisch-mineralische Zusammensetzung, die exakt an die Anforderungen von Koniferen angepasst ist. Anders als viele andere Koniferendünger, die vornehmlich auf mineralischen Düngesalzen basieren, setzt unser Purgrün Koniferendünger auf wertvolle Tonmineralien.

Diese beliefern Ihre Koniferen kontinuierlich mit notwendigen Nährstoffen, sodass nach der Ausbringung rasch positive Veränderungen bemerkbar sind. Darüber hinaus sind im Purgrün Koniferendünger organische Bestandteile enthalten, die die Bodenbeschaffenheit kontinuierlich optimieren und ein lebendiges Bodenökosystem unterstützen.

Dank der mineralischen Komponenten bietet der Purgrün Koniferendünger eine schnell einsetzende Wirkung, da diese in einer für die Pflanze sofort verfügbaren Form vorliegen. Dies versorgt Ihre Koniferen umgehend mit den Nährstoffen, die sie für ein dynamisches Wachstum und optimale Gesundheit benötigen.

Zugleich ermöglichen die organischen Bestandteile eine konstante Nährstoffzufuhr, die den Humusgehalt des Bodens anhebt und somit ein stetiges, gesundes Wachstum gewährleistet. 

Magnesium für leuchtend grüne Nadeln

Der Purgrün Koniferendünger setzt auf Magnesiumkalk und Kieserit als mineralische Bestandteile, wodurch der Dünger einen beachtlichen Magnesiumgehalt von 4 % aufweist. Diese magnesiumbetonte Formulierung verleiht Ihren Koniferen eine hohe Vitalität.

Magnesium ist gerade für Koniferen besonders wichtig, weil es zentrale Stoffwechselprozesse aktiviert und so zu einem kräftigen, gesunden Wachstum beiträgt. Ein Defizit an Magnesium kann in gelben oder rotbraunen Verfärbungen der Nadeln resultieren.

Unsere speziell für Koniferen abgestimmte Mischung gewährleistet, dass die Nadeln ein intensives Grün beibehalten und zudem essenzielle Nährstoffe wie Phosphor und Eisen optimal aufnehmen können.

Darüber hinaus spielt Magnesium eine übergeordnete Rolle bei der Aktivierung von Enzymen, die für den Stoffwechsel der Pflanze essenziell sind.

Organische Inhaltsstoffe fördern die Humusbildung

Der Purgrün Koniferendünger ist nicht nur ein verlässlicher Nährstofflieferant für Ihre Koniferen, sondern trägt auch nachhaltig zur Qualität des Bodens bei.

Durch seine organischen Komponenten fördert er die Bildung von Humus, der essenziell für einen durchlässigen und fruchtbaren Boden ist. Ein gut belüfteter, strukturreicher und durchlässiger Boden beugt Staunässe vor und maximiert die Nährstoffzufuhr.

Ein erhöhter Humusgehalt optimiert jedoch nicht nur die Bodenbeschaffenheit, sondern steigert auch das Wasserhaltevermögen des Bodens. Darüber hinaus begünstigt er eine ideale Bodenbelüftung und Durchlässigkeit, wodurch die Wurzelgesundheit Ihrer Koniferen bestmöglich unterstützt wird. 

Aktivierung des Bodenlebens

Der organische Anteil im Purgrün Koniferendünger dient den Mikroorganismen im Erdreich als Nahrungsquelle. Durch die Zugabe organischer Substanzen werden diese Mikroorganismen aktiviert und können so nachhaltig zu einer herausragenden Bodenbeschaffenheit und Fruchtbarkeit beitragen.

Die Bodenmikroben zersetzen die organischen Komponenten im Dünger und fördern auch die Bildung des Ton-Humus-Komplexes. Dieser verfeinert die Bodentextur und gewährleistet ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis im Untergrund.

Dank des Ton-Humus-Komplexes werden essenzielle Nährstoffe vor der Auswaschung durch Regen geschützt und bleiben konstant für die Koniferen zugänglich. Der Purgrün Koniferendünger präsentiert sich somit als ganzheitlicher Ansatz für die Nährstoffzufuhr Ihrer Koniferen und steigert zugleich die Bodenqualität. 

Positiver Einfluss auf den Wasserhaushalt

Die organisch-mineralische Mischung des Purgrün Koniferendüngers beeinflusst positiv den Wasserhaushalt des Bodens. Ein strukturreicher, humusreicher Boden hat die Fähigkeit, Wasser und Nährstoffe effizienter zu speichern und sie den Pflanzen über einen längeren Zeitraum zur Verfügung zu stellen.

Gerade in Phasen reduzierter Niederschläge oder gesteigerter Verdunstung ist dies essenziell, um zu verhindern, dass Koniferen aufgrund von Wassermangel und Trockenstress Schaden nehmen. 

Hohe Widerstandskraft dank extra Kalium

Der Purgrün Koniferendünger zeichnet sich durch eine kaliumreiche Formulierung aus, die nicht nur das Wachstum und die Vitalität Ihrer Koniferen unterstützt, sondern auch ihre natürliche Widerstandsfähigkeit unterstützt. Kalium ist entscheidend für die Steigerung der Robustheit der Koniferen gegenüber unterschiedlichen Umweltbelastungen und Stresssituationen.

Ein erhöhter Kaliumanteil in den Pflanzen verbessert ihre Resistenz gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Zudem fördert es die Toleranz der Koniferen gegenüber herausfordernden Wetterverhältnissen wie Frost und Dürreperioden.

Dank seiner kaliumreichen Formulierung stellt der Purgrün Koniferendünger ein wirksames Mittel dar, um Ihre Koniferen widerstandsfähiger zu machen und ihre Gesundheit zu fördern. 

Geringer Chloridgehalt schützt die Wurzeln

Der Purgrün Koniferendünger ist bewusst chloridarm zusammengesetzt und bietet damit für empfindliche Pflanzen zahlreiche Vorteile.

Übermäßige Chloridkonzentrationen können das Nährstoffgleichgewicht der Pflanzen beeinträchtigen und sogar zu Wurzelschäden oder Wachstumsstörungen führen.

Durch den geringen Chloridgehalt reduziert der Purgrün Koniferendünger potenzielle Gefahren, wie etwa die Bildung schädlicher Salzansammlungen im Erdreich, welche die Wasseraufnahme der Bäume negativ beeinflussen können.

Zusätzlich trägt die chloridreduzierte Formulierung zu einer gesunden Bodenökologie bei. Ein Überschuss an Chlorid kann die Aktivität und Anzahl der im Boden vorhandenen Mikroorganismen verringern, die für eine vitale Bodenbeschaffenheit und Fruchtbarkeit essenziell sind. 

Dank der hohen Ergiebigkeit reicht eine Packung Purgrün Koniferendünger für ca. 20 m² Gartenfläche.

Nährstoffzusammensetzung:

5,0 % Gesamtstickstoff (N)

2,4 % verfügbarer Stickstoff (N, CaCl2-löslich)

4,0 % Gesamtphosphat (P2O5)

2,4 % neutral-ammoncitratlösliches Phosphat (P2O5)

6,0 % Gesamtkaliumoxid (K2O)

4,0 % Gesamtmagnesiumoxid (MgO)

1,5 % wasserlösliches Magnesiumoxid (MgO)

5,9 % wasserlöslicher Schwefel (S)

0,2 % Natrium (Na)

48,5 % organische Substanz bewertet als Glühverlust

chloridarm

Enthält Vinasse zur Staubbindung.

Sicherheitshinweise

Kontakt mit Augen, Haut und Kleidung vermeiden.
Von Nahrungs- und Genussmitteln fernhalten.
Nach der Verwendung Gesicht und Hände gründlich waschen.
Empfehlungen der amtlichen Beratung (z. B. bei einer Bodenanalyse) haben Vorrang.
Düngemittel können auf Kleidungsstücken und Bodenbelägen Flecken hinterlassen, die sich nur schwer oder gar nicht entfernen lassen.

Lagerung

An einem trockenen, kühlen und gut durchlüfteten Ort aufbewahren.
Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
Für Kinder und Tiere unzugänglich aufbewahren.
Dünger darf nicht in Gewässer eingebracht werden oder ins Abwasser gelangen.

Haltbarkeit

Bei sachgemäßer Lagerung ist dieser Dünger mehrere Jahre ohne Qualitätsminderung haltbar.
Restmengen sind einer bestimmungsgemäßen Verwendung zuzuführen.

Koniferendünger – Für Koniferen und Nadelgehölze

Koniferendünger ist ein speziell entwickeltes Produkt, das auf die Bedürfnisse von Koniferen, wie Kiefern und Tannen, zugeschnitten ist. Die richtige Düngung von Koniferen ist entscheidend für das Wachstum und die Gesundheit dieser Pflanzen.

Koniferen sind in vielen Gartenlandschaften und Wäldern weit verbreitet. Sie benötigen besondere Nährstoffe, um gesund und kräftig zu wachsen. Ein spezieller Dünger, wie der Purgrün Koniferendünger, stellt sicher, dass diese Pflanzen die benötigten Nährstoffe erhalten. Er enthält wichtige Makro- und Mikronährstoffe, die speziell für diese Art von Pflanzen erforderlich sind.

Das regelmäßige Düngen von Koniferen trägt dazu bei, ein starkes Wachstum und eine gute Resistenz gegenüber Krankheiten und Schädlingen zu fördern.

Arten von Koniferendünger

Es gibt verschiedene Arten von Koniferendüngern, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Pflanzen abgestimmt sind. Im Allgemeinen werden diese Dünger in zwei Hauptkategorien eingeteilt: mineralische und organische Dünger.

Mineralische Koniferendünger enthalten synthetisch produzierte Nährstoffe, die schnell von den Pflanzen aufgenommen werden. Sie enthalten Stickstoff, Phosphor und Kalium in ausgewogenen Mengen, um ein optimales Pflanzenwachstum zu fördern. 

In organischen Koniferendüngern sind die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs. Die Nährstoffe müssen zunächst von Mikroorganismen im Boden aufgespalten werden, bevor sie für die Pflanzen nutzbar sind. Auf diese Weise wird das Bodenleben gefördert und die Fruchtbarkeit im Boden erhöht.

Aufgrund des Wirkmechamismus wirken organische Koniferendünger zwar langsam, aber dafür auch sehr schonend und lang anhaltend. Sie verbessern bei regelmäßiger Anwendung auch die Struktur und die Wasserspeicherfähigkeit des Bodens und sorgen so langfristig für ideale Wachstumsbedingungen.

Ähnlich wie organische Koniferendünger wirken auch Naturdünger wie Kompost, Hornspäne und Stallmist. Sie enthalten vor allem größere Mengen an Stickstoff und müssen ggf. mit anderen Düngemitteln kombiniert werden, damit die Koniferen eine umfassende Nährstoffversorgung erhalten.

Bei der Auswahl des geeigneten Koniferendüngers ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse der Pflanzen und die Bodenbeschaffenheit zu berücksichtigen. Eine regelmäßige Bodenanalyse kann dazu beitragen, den Düngebedarf besser an die Gegebenheiten anzupassen und die optimale Düngerart zu wählen.

Idealer Anwendungszeitpunkt von Koniferendüngern

Der richtige Anwendungszeitpunkt für Koniferendünger ist entscheidend für das optimale Wachstum und die Gesundheit der Koniferen. Im Allgemeinen empfiehlt es sich, den Dünger im zeitigen Frühjahr und im Herbst auszubringen.

Im Frühjahr, idealerweise zwischen März und April, wird der Dünger aufgetragen, um die Pflanzen beim Austrieb zu unterstützen und die Nährstoffversorgung nach dem Winter sicherzustellen. Hierdurch wird ein gesundes Wachstum und eine satte Grünfärbung der Nadeln gefördert.

Ein zweiter Düngezeitpunkt ist im Herbst, vorzugsweise im September oder Oktober. In dieser Zeit bereiten sich die Koniferen auf den Winter vor und nehmen Nährstoffe zur Stärkung ihrer Widerstandskraft und Frostresistenz auf.

Je nach gewähltem Koniferendünger kann es notwendig sein, auch über die Sommermonate weitere Düngergaben auszubringen. Halten Sie sich hier stets an die Herstellerempfehlung, damit der Koniferendünger richtig wirken kann.

Gerade mineralische Koniferendünger bergen ein erhöhtes Risiko für eine Überdosierung und ihre Folgen. Dazu gehören Schäden an den Wurzeln und Pflanzenteilen, Verbrennungen oder im schlimmsten Fall das Eingehen der Pflanze. Zusätzlich bergen übermäßig in den Boden eingebrachte Nährstoffe ein Umweltrisiko und können das Grundwasser belasten.

Richtige Anwendung von Koniferendünger

Die richtige Anwendung von Koniferendünger ist entscheidend für das Wachstum und die Gesundheit Ihrer Pflanzen. Wie der Koniferendünger am besten verwendet wird, hängt vom gewählten Produkt, den Standortbedingungen und dem Zustand der Pflanze ab. 

Zunächst sollte der Dünger zur richtigen Zeit angewendet werden. Die beste Zeit für die Düngung von Koniferen ist im Frühjahr, bevor das Wachstum beginnt. Eine weitere Düngung kann im Sommer erfolgen, wenn die Pflanzen aktiv wachsen.

Bevor Sie den Dünger aufbringen, ist es wichtig, die empfohlene Menge für Ihre spezifischen Pflanzen und den Bodentyp zu ermitteln. Diese Informationen finden Sie normalerweise auf dem Produktetikett. Achten Sie darauf, die Anweisungen sorgfältig zu befolgen und nicht zu überdüngen, da dies zu Schäden an den Pflanzen führen kann.

Bei der Anwendung des Düngers sollten Sie folgende Methoden in Betracht ziehen:

  • Oberirdische Anwendung: Streuen Sie den Dünger gleichmäßig auf der Bodenoberfläche um den Pflanzen herum. Achten Sie darauf, dass der Dünger nicht auf den Pflanzen selbst landet, da dies zu Verbrennungen führen kann. Flüssige Koniferendünger werden einfach mit Wasser verdünnt und bei der Bewässerung ausgebracht. Das Einarbeiten in den Boden entfällt, deswegen ist diese Variante besonders beliebt.
  • Blattdüngung: Flüssige Koniferendünger eignen sich manchmal auch zur Blattdüngung. Dafür wird der Koniferendünger mit Wasser verdünnt und gleichmäßig auf die Blattunterseiten aufgesprüht. Die Blattdüngung macht die Nährstoffe schneller verfügbar und eignet sich besonders für Koniferen, die unter Mangelerscheinungen leiden.

Nach der Anwendung des Koniferendüngers ist es wichtig, den Boden gut zu wässern. Dadurch wird sichergestellt, dass die Nährstoffe in den Boden eindringen und für die Pflanzen verfügbar sind.

Häufige Probleme und Lösungen

Beim Verwenden von Koniferendünger können Gärtner auf bestimmte Probleme stoßen. In diesem Abschnitt werden einige häufige Probleme und deren mögliche Lösungen vorgestellt.

Problem 1: Gelbe Nadeln an Koniferen trotz Düngung

Ursachen hierfür können eine Überdüngung oder ein Mangel an bestimmten Nährstoffen wie Eisen oder Magnesium sein. Um das Problem zu lösen, sollte man den Düngemittelverbrauch zunächst reduzieren und prüfen, ob der pH-Wert des Bodens zu hoch ist. Wenn nötig, kann man den pH-Wert mit saurem Torf oder Schwefel anpassen.

Problem 2: Schwaches Wachstum trotz regelmäßiger Düngung

Ein Grund für schwaches Wachstum kann eine schlechte Bodenqualität oder unzureichende Bewässerung sein. Um das Wachstum zu verbessern, sollten Sie den Boden mit organischem Material wie Kompost verbessern und darauf achten, dass die Koniferen ausreichend bewässert werden.

Problem 3: Koniferen zeigen Anzeichen von Wurzelfäule

Wurzelfäule entsteht häufig durch Staunässe. Um dies zu beheben, sollten Sie die Drainage des Bodens, indem Sie ihn auflockern und bei Bedarf mit Drainagematerial anreichern.

Problem 4: Schädlingsbefall bei Koniferen

Schädlinge wie Spinnmilben oder Schuppeninsekten können zu Schäden an Koniferen führen. Zur Bekämpfung kann man Nützlinge wie Marienkäfer oder Schlupfwespen einsetzen sowie ökologische Pflanzenschutzmittel verwenden. Es ist wichtig, die Ursache des Schädlingsbefalls zu identifizieren und entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Alternativen zu Koniferendüngern

Es gibt zahlreiche Alternativen zu konventionellem Koniferendünger, die sowohl für die Umwelt als auch für die Pflanzengesundheit vorteilhaft sind.

  • Kompost: Kompost ist ein etablierter und wertvoller natürlicher Dünger, der aus pflanzlichen und tierischen Abfällen besteht. Er verbessert die Bodenstruktur, fördert die Aktivität von Mikroorganismen und versorgt die Pflanzen mit wichtigen Nährstoffen.
  • Naturdünger: Es gibt verschiedene natürliche Düngemittel auf dem Markt, die gut für die Pflege von Koniferen geeignet sind. Diese Düngemittel enthalten natürliche Mineralien und organische Stoffe, die die Pflanzenwurzeln stärken und das Wachstum fördern. Dazu gehören unter anderem Hornspäne, Rinderdung und Pferdedung.
  • Gründüngung: Gründüngung beinhaltet das Einbringen von Pflanzenresten wie Klee, Lupinen oder Bienenfreund in den Boden. Diese Pflanzenreste verrotten und setzen dabei langsam Nährstoffe frei, die von den Koniferen aufgenommen werden können.
  • Mulchen: Eine weitere umweltfreundliche Methode ist das Mulchen von Koniferen mit organischen Materialien wie Rindenmulch, Holzspänen oder Laub. Mulch hält den Boden feucht und bietet Nährstoffe für die Pflanzen, während er gleichzeitig Unkraut unterdrückt.

Die Wahl des richtigen Koniferendüngers hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Zustand des Bodens, dem Alter der Pflanzen und Ihrem persönlichen Interesse an umweltfreundlichen Düngemethoden. Die Verwendung von organischen Koniferendüngern kann dazu beitragen, die Umweltauswirkungen der Düngung zu verringern und eine nachhaltigere Garten- und Landschaftspflege zu fördern.

Fazit

Koniferendünger ist ein wesentlicher Bestandteil für die Gesundheit und das Wachstum von Koniferen. Er hilft, die Nährstoffversorgung der Pflanzen zu gewährleisten, und unterstützt ihre Resistenz gegen verschiedene Umweltstressfaktoren.

Es gibt verschiedene Arten von Koniferendüngern auf dem Markt, darunter organische und mineralische Dünger. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, wie z. B. die Langzeitwirkung von organischen Düngern und die schnelle Verfügbarkeit von Nährstoffen in mineralischen Düngern.

  • Organische Dünger: Langsam freisetzende Nährstoffe, Bodenverbesserung und umweltfreundlicher
  • Mineralische Dünger: Schnell verfügbare Nährstoffe, geeignet bei Mangelsymptomen und präziser Nährstoffgehalt

Es ist wichtig, die Bedürfnisse der jeweiligen Koniferenart zu berücksichtigen und den Dünger entsprechend auszuwählen. Die Dosierung und der Düngezeitpunkt sollten ebenfalls sorgfältig abgestimmt werden, um eine optimale Nährstoffaufnahme zu gewährleisten und Überdüngung zu vermeiden.

Die regelmäßige Anwendung von Koniferendünger unterstützt das gesunde Wachstum der Pflanzen und trägt zur Bildung von kräftigen, vitalen Koniferen bei. Es ist ein wichtiger Schritt bei der Pflege von Koniferen, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen und ihre Langlebigkeit zu gewährleisten.

Customer Reviews

Based on 1 review
100%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
A
Anonym
Qualität, Service, Preisleistungsverhältnis sehr gut

Für den Kauf von Purgrün-Koniferendünger waren für mich das gute Preis-Leistungsverhältnis und die naturnahen Ausgangsstoffe. Lieferung problemlos und guter Service.