Kostenfreie Lieferung ab 29 €

Kirschlorbeer-Dünger 1 kg

Sale Off
Kirschlorbeer-Dünger 1 kg - Purgrün

Kirschlorbeer-Dünger 1 kg

€13,99
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Grundpreis: €13,99 / 1kg
€13,99
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Grundpreis: €13,99 / 1kg
  • Organisch-mineralisches Krümelgranulat (5+4+6)
  • Leuchtend grüne Blätter dank 4 % Magnesium
  • Fördert den Ton-Humus-Komplex mit Tonmineralien
  • Extra Kalium für kräftige, gesunde Pflanzen

Erhalte 5% Rabatt ab 2 Artikel.

Auf Lager | Lieferung am 

Auf Lager - Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • Schneller Versand mit DHL

Bestellungen ab einem Bestellwert von 29 € werden von unserem versandkostenfrei nach Deutschland und Österreich geliefert.
Bei einem Bestellwert unter 29 € fallen folgende Versandkosten an:

- Deutschland: 4,95 €
- Österreich 6,95 €

Alle Bestellungen werden mit DHL versandt. Im Regelfall kommt das Paket 1-2 Tage später bei euch an.

  • Geld-Zurück-Garantie

Wir sind von der Qualität unserer Produkte so stark überzeugt, dass wir euch eine Geld-Zurück-Garantie anbieten. Sollte euch das Produkt nicht gefallen, dann bekommt ihr sofort eine Rückerstattung des vollen Betrags. Hier könnt ihr mehr erfahren.

  • Geld-Zurück-Garantie

Wir sind von der Qualität unserer Produkte so stark überzeugt, dass wir euch eine Geld-Zurück-Garantie anbieten. Sollte euch das Produkt nicht gefallen, dann bekommt ihr sofort eine Rückerstattung des vollen Betrags. Hier könnt ihr mehr erfahren.

  • Dosierung & Anwendung 

Der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger ist ein feines, streufähiges Krümelgranulat, das nicht nur für Kirschlorbeer, sondern auch für andere Hecken, Sträucher und immergrüne Pflanzen geeignet ist. Auch Koniferen und Nadelgehölze profitieren von der Zusammensetzung.

Den Dünger gleichmäßig um die Pflanzen herum ausstreuen und in die obere Bodenschicht einarbeiten. Im Anschluss gründlich wässern. Dünger nicht unverdünnt an die Wurzeln bringen.

Neupflanzung:

50–60 g Kirschlorbeer-Dünger der Pflanzerde beimischen. 5–10 Liter Pflanzhumus hinzugeben.

Bestehende Bepflanzung und Pflegedüngung:

40–50 g/m² im Frühjahr (März/April) und im Sommer (Juli/August) ausbringen.

Dosierhilfe:

1 EL = ca. 15 g

1 Handvoll = ca. 40 g

Wichtig: Nicht über den tatsächlichen Bedarf hinaus düngen.

Anwendungszeitraum: 

März bis August

Wirkungseintritt:

Während der ersten Vegetationsperiode wird ein Großteil des vorhandenen Gesamtstickstoffs freigesetzt. In den folgenden Jahren wird der verbleibende Stickstoff durch mikrobielle Aktivität in eine pflanzenverfügbare Form umgewandelt. Phosphat und Kalium können zu 100 % angerechnet werden.

Purgrün Kirschlorbeer-Dünger – Für Sträucher und Hecken

Der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger unterstützt mit seiner speziellen Zusammensetzung aus organischen und mineralischen Bestandteilen das Wachstum und die Gesundheit Ihres Kirschlorbeers. Mit dem hohen Kaliumgehalt fördert er die Blattbildung und erhöht die Festigkeit von Trieben, Zweigen und Ästen.

Mit dem hohen Anteil an Magnesium verhindert der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger wirksam gelbliche oder braune Verfärbungen der Blätter und sorgt so für ein gesundes, leuchtendes Grün. 

Eigenschaften:

  • organisch-mineralischer Kirschlorbeer-Dünger
  • NPK-Zusammensetzung: 5+4+6
  • 4 % Magnesium 
  • mit wertvollen Spurennährstoffen
  • chloridarm
  • fördert den Ton-Humus-Komplex
  • erhöht die natürliche Widerstandskraft
  • auch für andere immergrüne Bäume, Sträucher und Hecken sowie Koniferen geeignet

Effiziente Sofort- und Langzeitwirkung

Der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger zeichnet sich durch eine besondere organisch-mineralische Formel aus, die speziell auf die Bedürfnisse des Kirschlorbeers zugeschnitten ist. Anders als viele Dünger, die hauptsächlich auf mineralischen Düngesalzen beruhen, enthält unser Purgrün Kirschlorbeer-Dünger wertvolle Tonmineralien als mineralische Komponenten.

Diese Tonmineralien versorgen Ihren Kirschlorbeer mit essenziellen Nährstoffen, sodass die Wirkung zügig einsetzt. Zusätzlich beinhaltet der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger organische Bestandteile, die die Bodenqualität verbessern und ein aktives Bodenleben begünstigen.

Die mineralischen Inhaltsstoffe im Purgrün Kirschlorbeer-Dünger gewährleisten eine rasche Sofortwirkung. Sie liegen in einer pflanzenverfügbaren Form vor und versorgen Ihren Kirschlorbeer unmittelbar mit den notwendigen Nährstoffen für ein dynamisches Wachstum und eine ausgezeichnete Gesundheit.

Gleichzeitig gewährleisten die organischen Bestandteile eine lang anhaltende Nährstoffzufuhr, die den Humusgehalt des Bodens erhöht und damit ein dauerhaftes, stabiles Wachstum ermöglicht. 

Magnesium dichte, grüne Kirschlorbeer-Hecken

Der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger enthält Magnesiumkalk und Kieserit, wodurch er einen Magnesiumgehalt von insgesamt 4 % besitzt. Die magnesiumreiche Mixtur hat zahlreiche positive Effekte auf die Vitalität Ihres Kirschlorbeers.

Magnesium ist essenziell, um ein kraftvolles Wachstum der Kirschlorbeer-Hecke zu unterstützen, da es zentrale Stoffwechselvorgänge anregt. Ein Defizit an Magnesium kann sich durch gelbliche oder rotbraune Verfärbungen der Blätter bemerkbar machen.

Unsere sorgfältig abgestimmte Rezeptur sorgt dafür, dass Ihr Kirschlorbeer sein lebendiges Grün behält und andere wichtige Nährstoffe wie Phosphor und Eisen effizienter aufnehmen kann.

Magnesium ist jedoch nicht nur für die grüne Blattfarbe verantwortlich. Der Mineralstoff ist auch an vielen Stoffwechselprozessen wie der Aktivierung von Enzymen beteiligt.  Eine regelmäßige Zufuhr von Magnesium sorgt allgemein für eine gesunde Entwicklung des Kirschlorbeers, wodurch er widerstandsfähiger gegen diverse Umweltbelastungen wird. 

Verbesserter Humusgehalt im Boden

Der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger versorgt nicht nur Ihren Kirschlorbeer zuverlässig mit Nährstoffen, sondern trägt auch dauerhaft zu einer ausgezeichneten Bodenqualität bei.

Dank seiner organischen Inhaltsstoffe fördert er die Humusbildung, die für einen lockeren und fruchtbaren Boden unentbehrlich ist. Ein gut belüfteter und lockerer Boden beugt Staunässe vor und erleichtert die Nährstoffaufnahme.

Ein gesteigerter Humusanteil optimiert nicht nur die Bodenstruktur, sondern steigert außerdem die Wasserspeicherfähigkeit des Erdbodens. Darüber hinaus begünstigt er eine gut belüftete und aufnahmefähige Bodenumgebung, die die Wurzelgesundheit Ihrer Kirschlorbeerbäume optimal unterstützt. 

Aktivierung des Bodenlebens

Der organische Anteil im Purgrün Kirschlorbeer-Dünger bietet Mikroorganismen im Erdboden eine essenzielle Nährstoffquelle. Durch die regelmäßige Zufuhr von organischem Material werden diese Mikroorganismen aktiviert und tragen dauerhaft zu einer verbesserten Bodenqualität und Fruchtbarkeit bei.

Die Bodenmikroben zerlegen die organischen Bestandteile im Dünger und unterstützen so die Entstehung eines Ton-Humus-Komplexes. Dieser fördert die Bodenkonsistenz und sorgt für ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis im Erdboden.

Der Ton-Humus-Komplex bewahrt die wertvollen Nährstoffe vor Auswaschung durch Niederschläge und stellt sicher, dass sie für die Kirschlorbeerbäume stets verfügbar sind. Auf diese Weise garantiert der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger eine umfassende Nährstoffversorgung Ihres Kirschlorbeers und steigert kontinuierlich die Bodenqualität.

Positiver Einfluss auf den Wasserhaushalt

Die organisch-mineralische Mischung des Purgrün Kirschlorbeerdüngers verfeinert auch den Wasserhaushalt des Erdbodens. Ein strukturierter Boden mit hohem Humusanteil kann Flüssigkeit und Nährstoffe effektiver zurückhalten und an die Pflanzen weitergeben.

Das ist insbesondere in Phasen geringer Regenfälle oder höherer Verdunstung von Vorteil und vermeidet, dass der Kirschlorbeer durch Wassermangel oder Trockenheitsstress beeinträchtigt wird. 

Hohe Widerstandskraft dank extra Kalium

Der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger zeichnet sich durch eine kaliumreiche Rezeptur aus, die nicht nur das Wachstum und die Vitalität Ihres Kirschlorbeers unterstützt, sondern auch seine natürliche Widerstandsfähigkeit erhöht. Kalium ist essenziell, um die Abwehrkraft der Pflanzen gegen diverse Umwelt- und Stressbelastungen zu erhöhen.

Ein gesteigerter Kaliumanteil in den Pflanzen fördert die natürliche Widerstandskraft gegen Krankheiten und Schädlinge und macht den Kirschlorbeer resistenter gegen Umwelteinflüsse wie Frost oder Trockenheit.

Dank seiner kaliumreichen Zusammensetzung stellt der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger eine effiziente und lang anhaltende Methode dar, um Ihren Kirschlorbeer widerstandsfähiger zu machen und seine gesunde Entwicklung zu unterstützen.

Geringer Chloridgehalt schützt die Wurzeln

Der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger ist bewusst chloridarm zusammengesetzt. Für Pflanzen, die auf Chlorid empfindlich reagieren, bietet das zahlreiche Vorteile.

Hohe Chloridkonzentrationen können das Nährstoffgleichgewicht der Pflanzen beeinträchtigen und in einigen Fällen Wurzelschäden oder Wachstumsprobleme auslösen.

Mit dem Chloridgehalt minimiert der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger Risiken, wie die Bildung schädlicher Salzansammlungen im Erdboden, die einen negativen Einfluss auf die Wasseraufnahmefähigkeit des Kirschlorbeers haben können.

Des Weiteren hat die chloridarme Mixtur positive Effekte auf das Bodenbiotop. Zu viel Chlorid kann die Aktivität und die Anzahl von Mikroorganismen im Boden senken, welche für eine stabile Bodenstruktur und Fruchtbarkeit von Bedeutung sind. 

Dank der hohen Ergiebigkeit reicht eine Packung Purgrün Kirschlorbeer-Dünger für ca. 20 m² Gartenfläche.

Nährstoffzusammensetzung:

5,0 % Gesamtstickstoff (N)

2,4 % verfügbarer Stickstoff (N, CaCl2-löslich)

4,0 % Gesamtphosphat (P2O5)

2,4 % neutral-ammoncitratlösliches Phosphat (P2O5)

6,0 % Gesamtkaliumoxid (K2O)

4,0 % Gesamtmagnesiumoxid (MgO)

1,5 % wasserlösliches Magnesiumoxid (MgO)

5,9 % wasserlöslicher Schwefel (S)

0,2 % Natrium (Na)

48,5 % organische Substanz bewertet als Glühverlust

chloridarm

Enthält Vinasse zur Staubbindung.

Dosierung und Anwendung

Der Purgrün Kirschlorbeer-Dünger ist ein feines, streufähiges Krümelgranulat, das nicht nur für Kirschlorbeer, sondern auch für andere Hecken, Sträucher und immergrüne Pflanzen geeignet ist. Auch Koniferen und Nadelgehölze profitieren von der Zusammensetzung.

Den Dünger gleichmäßig um die Pflanzen herum ausstreuen und in die obere Bodenschicht einarbeiten. Im Anschluss gründlich wässern. Dünger nicht unverdünnt an die Wurzeln bringen.

Neupflanzung:

50–60 g Kirschlorbeer-Dünger der Pflanzerde beimischen. 5–10 Liter Pflanzhumus hinzugeben.

Bestehende Bepflanzung und Pflegedüngung:

40–50 g/m² im Frühjahr (März/April) und im Sommer (Juli/August) ausbringen.

Dosierhilfe:

1 EL = ca. 15 g

1 Handvoll = ca. 40 g

Wichtig: Nicht über den tatsächlichen Bedarf hinaus düngen.

Sicherheitshinweise

Kontakt mit Augen, Haut und Kleidung vermeiden.
Von Nahrungs- und Genussmitteln fernhalten.
Nach der Verwendung Gesicht und Hände gründlich waschen.
Empfehlungen der amtlichen Beratung (z. B. bei einer Bodenanalyse) haben Vorrang.
Düngemittel können auf Kleidungsstücken und Bodenbelägen Flecken hinterlassen, die sich nur schwer oder gar nicht entfernen lassen.

Lagerung

An einem trockenen, kühlen und gut durchlüfteten Ort aufbewahren.
Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
Für Kinder und Tiere unzugänglich aufbewahren.
Dünger darf nicht in Gewässer eingebracht werden oder ins Abwasser gelangen.

Haltbarkeit

Bei sachgemäßer Lagerung ist dieser Dünger mehrere Jahre ohne Qualitätsminderung haltbar.
Restmengen sind einer bestimmungsgemäßen Verwendung zuzuführen.

Kirschlorbeer-Dünger – Optimale Pflanzenpflege leicht gemacht

Der Kirschlorbeer ist eine robuste und immergrüne Pflanze und bekannt für seine glänzenden Blätter und wunderschönen weißen Blüten. Um den Kirschlorbeer gesund und kräftig wachsen zu lassen, ist die richtige Düngung entscheidend.

Es gibt viele verschiedene Düngerarten auf dem Markt, aber nicht alle sind für den Kirschlorbeer geeignet. Da der Kirschlorbeer ein Flachwurzler ist, hat er besondere Ansprüche an die Nährstoffversorgung.

Deshalb sollte der Kirschlorbeer-Dünger leicht verfügbar sein und in der richtigen Menge angewendet werden.

Allgemeine Informationen zum Kirschlorbeer

Diese immergrüne Heckenpflanze, auch als Prunus laurocerasus bezeichnet, stammt ursprünglich aus Kleinasien und dem Kaukasus. Es ist wichtig, die richtige Pflege und den richtigen Dünger für Kirschlorbeer zu wählen, damit er optimal wachsen und gedeihen kann.

Als Heckenpflanze bietet er einen dichten Sichtschutz, der das ganze Jahr über bestehen bleibt. Im Frühjahr bildet der Kirschlorbeer weiße, duftende Blüten. Im Herbst entwickeln sich aus diesen Blüten dunkle Beeren, die für Menschen ungenießbar sind, jedoch von Vögeln gerne gefressen werden.

Zu den Vorzügen des Kirschlorbeers gehört seine Frostfestigkeit und seine hohe Toleranz gegenüber verschiedenen Bodenverhältnissen. Er bevorzugt jedoch einen leicht feuchten, gut durchlässigen Boden und einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Eine regelmäßige Bewässerung und Anwendung von geeigneten Kirschlorbeer-Düngern ist für sein Wachstum und die Gesundheit der Pflanze von Vorteil.

Es gibt verschiedene Sorten von Kirschlorbeer, die sich in Größe, Blattform und Wachstumsgeschwindigkeit unterscheiden. Einige Beispiele sind:

  • Prunus laurocerasus 'Rotundifolia': Große, rundliche Blätter; wächst hoch und breit
  • Prunus laurocerasus 'Herbergii': Schmale, längliche Blätter; wächst kompakt und dicht
  • Prunus laurocerasus 'Otto Luyken': Kleine, glänzende Blätter; wächst langsam und buschig

Um den Kirschlorbeer gesund und kräftig wachsen zu lassen, ist es wichtig, auf eine ausgewogene Nährstoffversorgung zu achten. Besonders Stickstoff, Phosphor und Kalium sind für die Pflanze von Bedeutung. Ein spezieller Kirschlorbeer-Dünger kann dabei helfen, diese Nährstoffe in der richtigen Menge und Zusammensetzung zur Verfügung zu stellen.

Bedeutung von Dünger für Kirschlorbeer

Kirschlorbeer bevorzugt nährstoffreiche, gut durchlässige Böden. In der Regel kommt die Pflanze auch mit mageren Böden zurecht, aber eine ausreichende Nährstoffzufuhr ist wichtig, damit sie üppig wächst und ihre prächtigen, glänzenden Blätter optimal zur Geltung kommen. Deshalb ist es empfehlenswert, den Kirschlorbeer regelmäßig zu düngen.

Der richtige Dünger für Kirschlorbeer sollte einen ausgewogenen Anteil an Stickstoff, Phosphor und Kalium enthalten. Diese drei Hauptnährstoffe sind essenziell für das Pflanzenwachstum:

  • Stickstoff fördert das Blattwachstum und die Fotosynthese.
  • Phosphor unterstützt die Wurzelbildung und die Blütenbildung.
  • Kalium kräftigt die Pflanze und macht sie widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge.

Idealerweise wird der Kirschlorbeer zumindest im Frühjahr und im Sommer gedüngt. Zu diesen Zeitpunkten ist der Nährstoffbedarf der Pflanze am höchsten, da sie aktiv wächst und Blätter sowie Blüten bildet.

Dafür eignen sich sowohl mineralische als auch organische Kirschlorbeer-Dünger. Manche Gärtner setzen auf Langzeitdünger, die ihre Nährstoffe kontinuierlich und gleichmäßig abgeben. Damit wird eine Über- oder Unterdüngung vermieden, und der Kirschlorbeer hat über einen längeren Zeitraum hinweg Zugang zu den benötigten Nährstoffen.

Die Dünger sind für den Kirschlorbeer ideal geeignet

Für die Düngung des Kirschlorbeers stehen verschiedene Düngemittel zur Auswahl. Sie unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung und Konzentration der Nährstoffe und auch in ihrer Produktionsmethode.

Organische Kirschlorbeerdünger bestehen aus natürlichen Materialien und geben ihre Nährstoffe langsam und gleichmäßig über einen längeren Zeitraum ab. Sie verbessern die Bodenqualität, lockern die Struktur auf und erhöhen die Humusbildung. Damit schaffen sie langfristig ideale Wachstumsbedingungen für den Kirschlorbeer und verhindern, dass der Boden auslaugt.

Ähnliches gilt auch für Naturdünger wie Kompost, Stallmist oder Hornspäne. Im Vergleich zu mineralischen Düngern sind organische Dünger umweltfreundlicher und können langfristige Vorteile bieten, weil sie die Mikroorganismen im Boden fördern. Gleichzeitig ist das Risiko von Pflanzen- oder Umweltschäden durch Überdüngung stark reduziert.

Bei einem akuten Nährstoffmangel dauert es jedoch zu lange, bis die Wirkung von organischen Düngern einsetzt. In diesen Fällen – und immer dann, wenn eine schnelle, effiziente Wirkung erwünscht ist – sollten Sie zu einem mineralischen Kirschlorbeer-Dünger greifen.

Diese enthalten künstlich hergestellte Nährstoffe, die sofort pflanzenverfügbar sind und deswegen ihre Wirkung schon innerhalb von wenigen Tagen entfalten. Mineralische Dünger enthalten immer die gleiche, präzise Nährstoffkonzentration und können deswegen sehr genau dosiert werden.

Dabei sollten Sie sich unbedingt an die Herstellerempfehlung halten, um Pflanzenschäden zu vermeiden. Eine übermäßige Ausbringung von mineralischen Düngern kann außerdem die Umwelt belasten und ins Grundwasser ausgewaschen werden.

Feste Kirschlorbeer-Dünger vs. Flüssigdünger

Wie alle Heckendünger ist auch der Kirschlorbeer-Dünger in fester und in flüssiger Form erhältlich. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Organische Flüssigdünger wie der Purgrün Bio-Kirschlorbeer-Dünger wirken schneller als feste Düngemittel. Damit schaffen sie einen idealen Kompromiss zwischen den Vorteilen einer organischen Zusammensetzung und der schnellen Wirkung von mineralischen Düngern.

Bei flüssigen Kirschlorbeer-Düngern liegen die Nährstoffe bereits in gelöster Form vor und sind so schneller für die Pflanzen verfügbar. Sie werden einfach mit dem Gießwasser ausgebracht und müssen – anders als feste Kirschlorbeer-Dünger – nicht in den Boden eingearbeitet werden.

Flüssige Kirschlorbeer-Dünger eignen sich außerdem häufig auch für die Blattdüngung. Durch das Aufsprühen auf die Blätter können die Nährstoffe schneller aufgenommen werden als über die Wurzeln, sodass selbst organische Flüssigdünger einen relativ schnellen Wirkungseintritt bieten können.

Anwendungshinweise und Häufigkeit

Die erste Düngung des Kirschlorbeers sollte im Frühjahr vor dem Austrieb der Pflanze erfolgen. Dies gibt dem Kirschlorbeer genügend Nährstoffe für die folgende Vegetationsperiode. Im Laufe des Sommers sollte der Kirschlorbeer-Dünger alle 4 bis 6 Wochen angewendet werden.

Wenn der Kirschlorbeer als Hecke gepflanzt wird, sollte der Dünger auf die gesamte Länge der Hecke verteilt werden. Achten Sie dabei darauf, dass der Dünger etwa 10–15 cm von den Pflanzenstämmen entfernt bleibt, um Verbrennungen zu vermeiden.

In Bezug auf die Menge des Düngers sollten Sie die Angaben des Herstellers beachten und die Dosierung entsprechend anpassen. Eine zu hohe Düngerkonzentration kann die Pflanzen schädigen, während eine zu niedrige Düngung ein schwächeres Wachstum zur Folge haben kann.

Tipps zur richtigen Düngung

Für eine effektive Düngung sollten Sie einen speziellen Kirschlorbeer-Dünger wählen, weil dessen Zusammensetzung ideal auf die Bedürfnisse der Pflanze abgestimmt ist. Auch einige Gartendünger und Heckendünger sind für die Pflege des Kirschlorbeers geeignet.

Damit der Kirschlorbeer-Dünger richtig wirken kann, sollte er in der richtigen Dosierung und Anwendungshäufigkeit ausgebracht werden. Dabei halten Sie sich am besten an die Herstellerempfehlung, um eine Überdüngung oder einen Nährstoffmangel zu vermeiden.

Auch der richtige Zeitpunkt der Düngung ist für ein optimales Wachstum entscheidend: Ein guter Zeitpunkt ist das Frühjahr, kurz vor dem Beginn des Wachstums der Pflanzen. Sie können auch im Herbst düngen, um das Wurzelwachstum zu fördern und die Strapazierfähigkeit des Kirschlorbeers in der kalten Jahreszeit zu erhöhen.

Ein weiterer wichtiger Tipp ist die gleichmäßige Verteilung des Düngers um die Pflanzen herum. Dies stellt sicher, dass die Nährstoffe gleichmäßig aufgenommen werden können und keine einseitigen Mangelerscheinungen auftreten.

Häufige Düngefehler vermeiden

Gerade bei der Düngung mit einem mineralischen Kirschlorbeer-Dünger sind schnell Fehler passiert, die der Pflanze schaden und ihr Wachstum negativ beeinflussen können. Eines der größten Probleme ist die Überdüngung. Zu viel Dünger kann die Wurzeln der Pflanze schädigen und das Wachstum hemmen.

Ein weiterer häufiger Fehler ist die falsche Auswahl des Düngers. Verwenden Sie immer einen speziellen Kirschlorbeer-Dünger, um sicherzustellen, dass Ihre Pflanze die richtige Nährstoffzufuhr erhält. Organische Dünger wie Kompost oder Hornspäne sind ebenfalls gut geeignet.

Achten Sie auf den richtigen Düngezeitpunkt. Düngen Sie Ihren Kirschlorbeer am besten im Frühjahr und im Sommer, da die Pflanze in dieser Zeit am stärksten wächst. Vermeiden Sie das Düngen im späten Herbst und Winter, da die Pflanze in dieser Zeit weniger Nährstoffe benötigt.

Die richtige Anwendung des Düngers ist ebenfalls wichtig. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihren Kirschlorbeer richtig düngen können:

  • Streuen Sie den Dünger gleichmäßig um den Wurzelbereich der Pflanze.
  • Achten Sie darauf, den Dünger nicht direkt auf die Wurzeln oder den Stamm zu geben, da dies zu Verbrennungen führen kann.
  • Arbeiten Sie den Dünger leicht in den Boden ein und wässern Sie anschließend die Pflanze gründlich, damit die Nährstoffe besser aufgenommen werden können.

Customer Reviews

Be the first to write a review
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)