Kostenfreie Lieferung ab 29 €

Lavendel-Dünger 1 Liter

Sale Off
Lavendel-Dünger 1 Liter - Purgrün

Lavendel-Dünger 1 Liter

€13,99
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Grundpreis: €13,99 / 1l
€13,99
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Grundpreis: €13,99 / 1l
  • Organisch-mineralischer Flüssigdünger (8+8+6)
  • Vollständige Versorgung mit vielen Spurennährstoffen
  • Verbessert die Bodenstruktur mit Guano
  • Fördert die Wasseraufnahme mit Aqua Plus

Erhalte 5% Rabatt ab 2 Artikel.

Auf Lager | Lieferung am 

Auf Lager - Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • Schneller Versand

Bestellungen ab einem Bestellwert von 29 € werden von unserem versandkostenfrei nach Deutschland und Österreich geliefert.
Bei einem Bestellwert unter 29 € fallen folgende Versandkosten an:

- Deutschland: 4,95 €
- Österreich 6,95 €

Alle Bestellungen, die bis um 13 Uhr bei uns eingehen werden noch am selben Tag mit DPD versandt. Im Regelfall kommt das Paket 1-2 Tage später bei euch an.

  • Geld-Zurück-Garantie

Wir sind von der Qualität unserer Produkte so stark überzeugt, dass wir euch eine Geld-Zurück-Garantie anbieten. Sollte euch das Produkt nicht gefallen, dann bekommt ihr sofort eine Rückerstattung des vollen Betrags. Hier könnt ihr mehr erfahren.

  • Geld-Zurück-Garantie

Wir sind von der Qualität unserer Produkte so stark überzeugt, dass wir euch eine Geld-Zurück-Garantie anbieten. Sollte euch das Produkt nicht gefallen, dann bekommt ihr sofort eine Rückerstattung des vollen Betrags. Hier könnt ihr mehr erfahren.

  • Dosierung & Anwendung 

Der konzentrierte Purgrün Lavendel-Dünger kann ganz einfach mit dem Gießwasser ausgebracht werden. Für eine besonders einfache Dosierung ist die Flasche mit einer Dosierkappe ausgestattet.

Aufwandmenge: 5 ml auf 3 Liter Gießwasser

Häufigkeit: bei jedem Gießen ausbringen

Dosierhilfe: Dosierkappe (erster Teilstrich = 5 ml / volle Dosierkappe = 20 ml)

Anwendungszeitraum: März bis Oktober (volle Dosierung)

Wirkungseintritt: innerhalb von wenigen Tagen

Vor Gebrauch kräftig schütteln.

Lavendel-Dünger – Für farbenprächtige Blüten und intensiven Duft

Der Purgrün Lavendel-Dünger wurde speziell für die besonderen Bedürfnisse des Lavendels entwickelt und bietet eine ausgewogene Nährstoffzusammensetzung für kräftiges Wachstum und intensiven Duft. Neben den schnell wirkenden mineralischen Bestandteilen enthält er mit Guano auch einen natürlichen Dünger, der den Boden nachhaltig mit organischer Substanz bereichert.

Aqua Plus sorgt dafür, dass sowohl Wasser als auch Nährstoffe tief in das Wurzelsystem des Lavendels vordringen und sich dort gleichmäßig verteilen. 

Eigenschaften:

  • Organisch-mineralischer Lavendel-Dünger
  • NPK-Zusammensetzung: 8+8+6
  • mit wertvollen Spurennährstoffen
  • Guano als natürliche Nährstoffquelle
  • Aqua Plus verbessert die Wasserverteilung
  • chloridarm
  • für kräftiges, gesundes Wachstum und prächtige Blütenbildung
  • erhöht die natürliche Widerstandskraft
  • auch für andere Blühpflanzen im Garten geeignet

Umfassende Nährstoffversorgung mit Haupt- und Spurennährstoffen

Der Purgrün Lavendel-Dünger liefert nicht nur die Hauptnährstoffe wie Stickstoff, Phosphor und Kalium, die für das Wachstum des Lavendels von zentraler Bedeutung sind, sondern auch essenzielle Mikronährstoffe wie Eisen, Mangan, Bor, Kupfer, Molybdän und Zink.

Obwohl Lavendelpflanzen diese Mikronährstoffe nur in minimalen Mengen benötigen, sind sie für ihre Gesundheit, ihren Duft und ihre Farbintensität unerlässlich.

Diese Mikronährstoffe unterstützen wichtige biologische Prozesse, einschließlich der Fotosynthese, der Abwehr von Krankheiten und der Anpassung an schwierige Witterungseinflüsse.

Ein Defizit an diesen wichtigen Nährstoffen kann zu Wachstumsproblemen und einer Verringerung der Duftintensität führen.

Für Lavendel in Töpfen oder Pflanzkübeln, die einen begrenzten Wurzelraum haben, ist eine konstante Zufuhr dieser Mikronährstoffe besonders wichtig. Der Purgrün Lavendel-Dünger stellt sicher, dass Ihr Lavendel an jedem Standort stets optimal versorgt ist und in voller Pracht erstrahlt. 

Effiziente Sofort- und Langzeitwirkung

Der Purgrün Lavendel-Dünger wurde speziell entwickelt, um die besonderen Nährstoffbedürfnisse des Lavendels zu erfüllen. Dank der speziellen Chelatform der Mikronährstoffe können diese von den Lavendelpflanzen effizient aufgenommen und verwertet werden. Die hohe Bioverfügbarkeit stellt sicher, dass der Lavendel optimal mit allen wesentlichen Nährstoffen versorgt wird.

Die im Purgrün Lavendel-Dünger enthaltenen mineralischen Bestandteile bieten eine rasche Wirkung und beheben schnell etwaige Nährstoffdefizite. Dies ist vor allem für Lavendel in Töpfen oder Kübeln von Vorteil, da diese aufgrund ihres begrenzten Wurzelraums besonders anfällig für Mangelerscheinungen sind.

Dank der rasch verfügbaren mineralischen Inhaltsstoffe zeigt sich der positive Effekt des Düngers bereits wenige Tage nach dem Ausbringen. Zugleich sorgen die organischen Bestandteile für eine Verbesserung der Bodenstruktur und aktivieren das Bodenleben. 

Gesundes Wachstum und prächtige Blüten dank Guano

Wir haben den Purgrün Lavendel-Dünger mit Guano angereichert, um den Lavendel mit einer lang anhaltenden Nährstoffversorgung zu unterstützen und die Rezeptur durch natürliche Inhaltsstoffe aufzuwerten.

Der Guano im Lavendel-Dünger trägt dazu bei, eine nachhaltige Versorgung des Lavendels sicherzustellen und unterstützt gleichzeitig das Bodenleben. Dieser natürliche Dünger ist reich an Phosphor, Kalium und Mikronährstoffen, was besonders die Blütenbildung des Lavendels fördert.

Zudem verbessert er die Bodenfruchtbarkeit und aktiviert die Mikroorganismen im Boden. Dies führt zu einer Verbesserung der Bodenqualität und fördert eine gesunde Wurzelentwicklung des Lavendels. 

Verbesserte Wasserverteilung im Substrat

Der Purgrün Lavendel-Dünger enthält die spezielle Komponente Aqua Plus, um eine ideale Wasserverteilung im Substrat zu gewährleisten. Aqua Plus unterstützt die gleichmäßige Verteilung von Wasser und Nährstoffen und sorg dafür, dass sie auch die unteren Wurzelenden erreichen können. Das ist besonders für Lavendel in Töpfen und Pflanzgefäßen essenziell, da unregelmäßige Wasserverteilung hier besonders schnell zu Trockenbereichen oder Staunässe führen kann.

Diese gleichmäßige Wasserverteilung optimiert die Nährstoffversorgung, da der Dünger direkt und gleichmäßig zu den Wurzeln des Lavendels transportiert wird.

Darüber hinaus minimiert Aqua Plus die Gefahr von Wurzelkrankheiten oder Trockenstress, die durch ungleichmäßige Bewässerung entstehen können. 

Chloridarme Zusammensetzung schützt vor Wurzelschäden

Der Purgrün Lavendel-Dünger ist bewusst chloridarm zusammengesetzt, wodurch er auch für Lavendelsorten geeignet ist, die empfindlich auf dieses Mineral reagieren. Ein Übermaß an Chlorid kann das Nährstoffgleichgewicht stören und bei höheren Mengen zu Wurzelschäden und beeinträchtigtem Wachstum führen.

Die chloridreduzierte Formulierung ist besonders vorteilhaft für Lavendel und andere empfindliche Blühpflanzen. Sie schützt vor der Gefahr von Salzansammlungen im Substrat, die die Feuchtigkeitsaufnahme des Lavendels behindern können.

Zudem profitiert das Mikrobiom des Bodens von einer chloridarmen Düngung. Ein Überschuss an Chlorid kann die Mikroorganismen, die für einen gesunden Boden unentbehrlich sind, negativ beeinflussen.

So bietet der chloridarme Purgrün Lavendel-Dünger eine optimale Nährstoffversorgung für Ihren Lavendel, ohne die potenziellen Risiken, die ein höherer Chloridgehalt mit sich bringen könnte. 

Hohe Nährstoffkonzentration für hohe Ergiebigkeit

Der Purgrün Lavendel-Dünger besticht durch seine besonders hohe Nährstoffkonzentration, die speziell auf die Bedürfnisse des Lavendels abgestimmt ist.

Ein herausragender Vorteil dieser intensiven Nährstoffdichte ist die hohe Wirtschaftlichkeit. Mit nur einer geringen Menge des Flüssigdüngers kann der Lavendel optimal versorgt werden. Dadurch ist der Purgrün Lavendel-Dünger nicht nur effizient in der Anwendung, sondern auch platzsparend bei der Lagerung.

Die hohe Nährstoffkonzentration stellt zudem sicher, dass essenzielle Nährstoffe dem Lavendel schnell und direkt zur Verfügung stehen und eventuelle Mangelerscheinungen unverzüglich behoben werden können. 

Dank der hohen Ergiebigkeit reicht eine 1-Liter-Flasche Purgrün Lavendel-Dünger für ca. 650 Liter Gießwasser.

Nährstoffzusammensetzung:

8 % N Gesamtstickstoff

2,0 % N Ammoniumstickstoff

2,0 % N Nitratstickstoff

4,0 % N Carbamidstickstoff

8 % P2O5 Gesamtphosphat

6 % K2O Gesamtkaliumoxid

0,01 % B Gesamtbor

0,01 % B wasserlösliches Bor

0,03 % Cu Gesamtkupfer *

0,03 % Cu wasserlösliches Kupfer *

0,05 % Fe Gesamteisen *

0,05 % Fe wasserlösliches Eisen *

0,03 % Mg Gesamtmangan *

0,03 % Mn wasserlösliches Mangan *

0,001 % Mo Gesamtmolybdän

0,001 % Mo wasserlösliches Molybdän

Optimale Chelatstabilität bei Cu, Mn im pH-Bereich von 3 - 10, bei Fe im pH-Bereich von 1,5 - 6,5

* zu 100 % als Chelat von EDTA

Sicherheitshinweise

Kontakt mit Augen, Haut und Kleidung vermeiden.
Spritz- und Sprühnebel nicht einatmen.
Von Nahrungs- und Genussmitteln fernhalten.
Nach der Verwendung Gesicht und Hände gründlich waschen.
Empfehlungen der amtlichen Beratung (z. B. bei einer Bodenanalyse) haben Vorrang.
Düngemittel können auf Kleidungsstücken und Bodenbelägen Flecken hinterlassen, die sich nur schwer oder gar nicht entfernen lassen.

Lagerung

An einem trockenen, kühlen (+5 °C bis +35 °C) und gut durchlüfteten Ort aufbewahren.
Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
Für Kinder und Tiere unzugänglich aufbewahren.
Dünger darf nicht in Gewässer eingebracht werden oder ins Abwasser gelangen.

Haltbarkeit

Bei sachgemäßer Lagerung ist dieser Dünger mehrere Jahre ohne Qualitätsminderung haltbar.
Verdünnten Dünger kurzfristig aufbrauchen.

Lavendel-Dünger – Optimale Pflege für eine prächtige Blüte

Lavendel ist aufgrund seiner Schönheit, seines Duftes und seinen pflegeleichten Eigenschaften eine beliebte Pflanze in vielen Gärten. Um den Lavendel gesund und kräftig wachsen zu lassen, ist es jedoch wichtig, ihn richtig zu düngen.

Lavendel-Dünger kann dazu beitragen, das Wachstum und die Vitalität der Pflanzen zu verbessern und sicherzustellen, dass sie in ihrer vollen Pracht erblühen.

Es gibt verschiedene Dünger, die für Lavendel geeignet sind, und die Wahl des richtigen Düngers hängt von den spezifischen Bedürfnissen der Pflanzen und den Bodenbedingungen ab.

Anforderungen des Lavendels

Der Lavendel ist eine beliebte und attraktive Pflanze, die in vielen Gärten und Landschaftsbereichen anzutreffen ist. Um das beste Wachstum und die schönsten Blüten zu erreichen, müssen bestimmte Anforderungen erfüllt sein.

Lavendel benötigt einen gut durchlässigen, lockeren Boden, um ein kräftiges und gesundes Wachstum zu erreichen. Die Pflanzen bevorzugen sandige oder kiesige Böden, die reich an organischer Substanz sind. Eine gute Drainage schützt den Lavendel vor Wurzelfäule durch Staunässe.

Für eine gesunde Entwicklung und die Ausbildung der Blüten benötigt der Lavendel viel Sonnenlicht. Die Pflanzen sollten mindestens sechs Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag erhalten. Ein sonniger Standort mit ausreichendem Licht ist für eine optimale Entwicklung unerlässlich.

Der Pflanzabstand ist ebenfalls entscheidend für den Lavendel. Nur dann, wenn die einzelnen Pflanzen in einem geeigneten Abstand gepflanzt werden, ist eine ausreichende Luftzirkulation und Nährstoffaufnahme gewährleistet.

Dies beugt Schädlingen und Krankheiten vor und fördert ein gesundes Wachstum. Im Allgemeinen beträgt der empfohlene Abstand zwischen den Pflanzen 30 bis 45 Zentimeter.

Die richtige Anwendung von Lavendel-Dünger ist ein weiterer wichtiger Faktor für das erfolgreiche Wachstum dieser Pflanzen.  Lavendel-Dünger enthalten die drei Hauptnährstoffe Stickstoff, Phosphor und Kalium in einer idealen Konzentration und Zusammensetzung.

Ein hochwertiges Produkt wie der Purgrün Lavendel-Dünger fördert das Wachstum und die Blütenbildung, unterstützt die Gesundheit der Pflanze und erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Schädlinge.

Arten von Lavendel-Düngern

Es gibt verschiedene Arten von Lavendel-Düngern, abhängig von den Inhaltsstoffen und der Art der Anwendung. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in der Herkunft ihrer Inhaltsstoffe (organisch vs. mineralisch) und ihrer Darreichungsform (fest vs. flüssig).

  • Organische Lavendel-Dünger: Diese Dünger enthalten natürliche Inhaltsstoffe, wie z. B. Tierabfälle, Pflanzenmaterialien und Knochenmehl. Organische Lavendel-Dünger verbessern die Bodenqualität, lockern das Substrat, fördern die Humusbildung und erhöhen die Wasserspeicherfähigkeit. Ähnlich wirken auch Naturdünger: die organische Masse reichert den Boden an und verbessert so langfristig die Wachstumsbedingungen.
  • Mineralische Lavendel-Dünger: Synthetisch hergestellte Lavendel-Dünger enthalten präzise abgemessene Mengen an Nährstoffen, die synthetisch hergestellt werden. Sie sind sofort pflanzenverfügbar, sodass ihre Wirkung schnell einsetzt. Das Risiko einer Überdüngung ist hoch, deswegen sollten mineralische Lavendel-Dünger genau nach Herstelleranweisung dosiert und angewendet werden.
  • Feste Lavendel-Dünger: Im Freiland und in großen Beeten lassen sich feste Lavendel-Dünger in Form von Pellets oder Granulat besonders effizient anwenden. Sie müssen für eine gute Wirkung in den Boden eingearbeitet und anschließend gut angegossen werden, damit sich die Körnchen auflösen und die Wirkstoffe zu den Wurzeln transportiert werden können.
  • Flüssige Lavendel-Dünger: Flüssige Lavendel-Dünger sind sehr beliebt, weil ihre Anwendung so schnell und einfach ist. Sie werden einfach mit Wasser verdünnt und beim Gießen ausgebracht. Bei flüssigen Lavendel-Düngern entfällt das Einarbeiten in den Boden, deswegen ist diese Variante ideal geeignet für alle Gärtner, die wenig Zeit und Mühe für die Düngung des Lavendels aufbringen wollen.

Es ist wichtig, den richtigen Dünger für den spezifischen Lavendeltyp und die Bodenbeschaffenheit auszuwählen. Folgende Faktoren sollten bei der Auswahl des Düngers berücksichtigt werden:

Faktor Bedeutung
Nährstoffbedarf Lavendel benötigt vor allem Stickstoff, Phosphor und Kalium. Achten Sie darauf, dass der gewählte Dünger diese Nährstoffe in ausreichenden Mengen enthält.
pH-Wert des Bodens Lavendel bevorzugt einen leicht sauren bis neutralen pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5. Testen Sie den pH-Wert des Bodens und wählen Sie bei Bedarf einen Dünger, der die Bodenbeschaffenheit verbessert.
Bodenstruktur Der Lavendel bevorzugt gut durchlässige Böden. Organische Lavendel-Dünger verbessern die Bodenstruktur und erhöhen langfristig die Qualität des Substrates.

Anwendungshäufigkeit und Zeitpunkt

Die richtige Anwendungshäufigkeit und der richtige Zeitpunkt für die Ausbringung von Lavendel-Dünger sind entscheidend für das optimale Wachstum und die Entwicklung der Pflanze. In der Regel ist es empfehlenswert, den Lavendel mindestens zweimal pro Jahr zu düngen.

Der erste Zeitpunkt für die Düngung sollte im Frühjahr sein, bevor der Lavendel zu blühen beginnt. Im Frühjahr sorgt der Lavendel-Dünger dafür, dass die Pflanze nach dem Winter neue Nährstoffe für die nächste Vegetationsperiode erhält. Ein gutes Zeitfenster ist zwischen März und April.

Je nach gewähltem Dünger wird der Lavendel nach dem Einsetzen der Blüte erneut gedüngt, um den erhöhten Nährstoffbedarf zu decken. Ein guter Zeitpunkt dafür ist normalerweise im Juni oder Juli. Dadurch erhält der Lavendel genügend Nährstoffe, um in der zweiten Hälfte des Sommers kräftig nachzuwachsen und sich auf die Herbstmonate vorzubereiten.

Bei der Anwendung von Naturdüngern wie z. B. Kompost oder Hornspäne, ist eine langsame Freisetzung der Nährstoffe gewährleistet, die den Lavendel über einen längeren Zeitraum versorgt. Hierbei ist es in der Regel ausreichend, einmal im Frühjahr und einmal im Sommer zu düngen. Bei mineralischen Düngern ist eine häufigere und gleichmäßigere Düngung im Laufe des Jahres wichtig, um eine ausgewogene Nährstoffversorgung zu gewährleisten.

Es ist wichtig, die Anwendungshinweise und Mengenangaben des jeweiligen Düngers zu beachten, um Überdüngung und möglichen Schäden an der Pflanze zu vermeiden. Im Zweifelsfall ist es besser, weniger Dünger zu verwenden und die Reaktion der Pflanze zu beobachten, bevor zusätzlicher Dünger hinzugefügt wird.

Organische vs. anorganische Düngemittel

Beim Lavendel-Dünger unterscheidet man zwischen organischen und anorganischen Düngemitteln. Organische Düngemittel stammen aus natürlichen Quellen und enthalten pflanzliche oder tierische Materialien. Sie sind umweltfreundlich und verbessern die Bodenstruktur.

Anorganische Düngemittel, auch mineralische Düngemittel genannt, werden aus Mineralien oder chemischen Verbindungen hergestellt.

Naturdünger wie Kompost, Tiermist oder Hornspäne, sind reich an Nährstoffen und fördern das Bodenleben. Sie setzen ihre Nährstoffe langsam frei und sorgen so für eine gleichmäßige Nährstoffversorgung des Lavendels. Sie enthalten aber unter Umständen nicht alle notwendigen Nährstoffe, sodass sie in Kombination mit anderen Düngemitteln verwendet werden sollten.

Mineralische Universaldünger wie Blaudünger oder klassische Gartendünger eignen sich je nach Zusammensetzung ebenfalls zur Düngung des Lavendels. Sie haben den Vorteil einer schnellen Wirkung aufgrund der sofort verfügbaren Nährstoffe.

Vorteile von organischen Lavendel-Düngern:

  • Umweltfreundlich
  • Verbesserte Bodenstruktur
  • Langsame Freisetzung der Nährstoffe

 Vorteile von mineralischen Lavendel-Düngern:

  • Schnelle Wirkung
  • Sofort verfügbare Nährstoffe
  • Einfache Anwendung

 Es ist wichtig, die Bedürfnisse der Lavendelpflanze bei der Wahl eines geeigneten Düngers zu berücksichtigen. Lavendel bevorzugt gut durchlüftete und eher trockene Böden, daher sollte die Düngergabe sparsam erfolgen. Besonders in der Wachstumsphase kann eine gezielte Düngung hilfreich sein, um kräftige Pflanzen und schöne Blüten zu fördern.

Richtige Anwendung von Lavendel-Dünger

Die richtige Anwendung von Lavendel-Dünger ist entscheidend für das optimale Wachstum und die Gesundheit der Pflanze. Es gibt einige Schritte, die bei der Anwendung von Dünger für Lavendelpflanzen zu beachten sind.

Zunächst ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt für die Düngung zu wählen. Lavendel sollte im Frühjahr, wenn das Wachstum beginnt, und im Sommer, nach der ersten Blüte, gedüngt werden.

Bevor der Dünger ausgebracht wird, sollte der Boden um die Lavendelpflanze gelockert und Unkraut entfernt werden. Dies erleichtert die Aufnahme der Nährstoffe für die Lavendelpflanze.

Die richtige Menge an Dünger ist ebenfalls entscheidend. Um Überdüngung zu vermeiden, sollte der Lavendel-Dünger stets so angewendet werden, wie der Hersteller auf dem Etikett empfiehlt.

Es ist wichtig, den Dünger gleichmäßig um die Pflanze herum zu verteilen, um sicherzustellen, dass alle Wurzelbereiche ausreichend Nährstoffe erhalten. Nach der Ausbringung des Düngers sollten Sie ihn leicht in den Boden einarbeiten und anschließend ausreichend wässern, damit die Körnchen sich auflösen können.

Häufige Probleme und Lösungen

Bei der Verwendung von Lavendel-Dünger können einige häufige Probleme auftreten. In diesem Abschnitt werden diese Probleme und deren Lösungen besprochen.

1. Überdüngung

Eine übermäßige Anwendung von Dünger kann zu Schäden an der Pflanze führen. Um dies zu vermeiden, sollte die empfohlene Menge und Häufigkeit der Anwendung befolgt werden. Bei Anzeichen von Überdüngung, wie z. B. gelbe oder welke Blätter, sollte das Gießen erhöht und der Dünger reduziert werden, bis sich die Pflanze erholt hat.

2. Unterdüngung

Bei unzureichender Düngung können Lavendelpflanzen kümmerlichen Wachstums und schwachen Blüten aufweisen. Um dies zu korrigieren, sollte die Düngung schrittweise erhöht werden, bis der Lavendel wieder gesund aussieht. Die Anwendung von Langzeitdüngern kann ebenfalls dazu beitragen, den Nährstoffbedarf der Pflanzen kontinuierlich zu decken.

3. Falscher Düngertyp

Die Verwendung des falschen Düngers kann ebenfalls zu Problemen führen. Lavendel bevorzugt leicht saure bis neutrale Böden, daher sollte ein Dünger mit einem pH-Wert zwischen 6,5 und 7,0 gewählt werden. Auf der sicheren Seite sind Sie mit einem speziellen Lavendel-Dünger, weil dessen Zusammensetzung auf die Bedürfnisse des Lavendels abgestimmt ist.

4. Schädlingsbefall

Schädlinge wie Blattläuse, Spinnmilben oder Weiße Fliegen können Lavendel befallen und dazu führen, dass die Pflanzen weniger Nährstoffe aufnehmen können. Um Schädlinge zu bekämpfen, sind Insektizide oder Hausmittel wie eine Seifenlösung geeignet.

5. Pilzinfektionen

Pilzinfektionen wie Mehltau, Rost oder Grauschimmel können sich bei unzureichender Belüftung oder feuchten Bedingungen entwickeln. Um Pilzinfektionen vorzubeugen, sollte auf eine gute Luftzirkulation und ausreichend Abstand zwischen den Pflanzen geachtet werden.

Customer Reviews

Be the first to write a review
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)